1. Zurück

23.11.2021 - Emmen

Unternehmen bündeln Ressourcen: Mobiles Internet für LAB UGANDA

„LAB UGANDA“ heisst ein zum Multimedia-Musiklabor umgebauter Lkw, der in die zweitgrösste Flüchtlingssiedlung der Welt nach Uganda reiste. AnyWeb, ALSO und Cisco unterstützen den Verein MUSIC CONNECTS e.V. mit einer Lösung für mobilen Internetzugang.

Mitte August schickte Music Connects sein mobiles Musik-Labor „LAB UGANDA“ nach BidiBidi, in die zweitgrösste Flüchtlingssiedlung der Welt. Der Multimedia-Truck bringt eine Bühne, ein Tonstudio, Instrumente, ein kleines Kino und Zugang zum Internet in das Gebiet im Nordwesten Ugandas, in dem 240.000 Geflüchtete, vor allem aus dem Südsudan, leben.

Uganda ist das grösste Aufnahmeland Afrikas: bereits mehr als 1,4 Millionen Geflüchtete wurden bis 2020 aufgenommen und weiterhin strömen Menschen vor allem aus Südsudan und der Demokratischen Republik Kongo über die Grenzen. Das „LAB UGANDA“ wird im rund 250 Quadratkilometer grossen Gebiet der Flüchtlingssiedlung BidiBidi verschiedene Orte anfahren, um möglichst viele Geflüchtete und ihre Gastgeber zu erreichen.

Das „LAB UGANDA“ soll Kindern und Jugendlichen neue Perspektiven bieten. Das Erlernen von Musikinstrumenten und das gemeinsame Musizieren sollen ihnen Mut machen, Selbstbewusstsein geben und eine Ausdrucksmöglichkeit schaffen – es soll ihnen eine Stimme geben“, sagt Verena Fitz von MUSIC CONNECTS, die als Violinistin im Bayerischen Staatsorchester engagiert ist. „LAB UGANDA“ wird unterstützt vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland und ist ein Projekt des ehrenamtlich arbeitenden MUSIC CONNECTS e. V., bestehend aus Musiker*innen und Expert*innen unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche. Die Arbeit des Vereins wird ausschliesslich durch Spendengelder und öffentliche Förderungen finanziert. Kooperationspartner und Unterstützer sind die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, UNHCR United Nations High Commissioner, Bayerische Staatsoper, DHL, Allianz. ALSO, Cisco und AnyWeb haben die mobile Internet-Lösung bereitgestellt. Als Implementierungspartner für das Projekt in Uganda konnte die renommierte und mehrfach ausgezeichnete NGO „Brass for Africa“ gewonnen werden.

Die mobile Internetlösung für LAB UGANDA:
In einem gemeinsamen Projekt haben ALSO, Cisco und AnyWeb auf Basis des neuen Cisco IR1833 Routers mobile Kommunikation rund um das „LAB UGANDA“ Musiklabor ermöglicht. Mitarbeiter*innen, Teilnehmer*innen und Zuschauer*innen können über das WLAN-Netzwerk auf lokale Informationen zugreifen, die vom „LAB UGANDA“ Team zur Verfügung gestellt werden. Mit Hilfe zweier Mobilfunkanbieter hat man über das WLAN auch eine direkte Verbindung in das Internet. Dieser Service ist sehr beliebt, da zunehmend mehr Bewohner in BidiBidi über Mobile Devices verfügen, die WLAN-fähig sind.

Gelebte Partnerschaft
Neben den extremen Witterungsbedingungen war auch die ständige Vibration durch den Betrieb auf dem Lkw eine echte Herausforderung. Durch die Bündelung der Kompetenzen der einzelnen Partner konnten alle Probleme gemeinsam gemeistert werden. ALSO brachte die Partner zusammen und verantwortete die Export-Logistik, Cisco stellte Hard- und Software zur Verfügung und AnyWeb erbrachte das Engineering und die Dienstleistungen. „Ein perfektes Teamwork über Unternehmensgrenzen hinweg, welches ein einzelner Partner nur schwer allein zustande gebracht hätte“, erklärt Daniel Steiner, Head of Services & Solutions, ALSO Schweiz AG.

Weitere Informationen zum Projekt LAB UGANDA
www.labuganda.musicconnects.world
www.musicconnects.world

Kontakt

FÜR PRESSEFRAGEN:

Tom Brunner
+41 41 2661111
press-ch@also.com